My watch list
my.chemeurope.com  
Login  

Unterdrückung des Defektwachstums

Klassische Hartstoffschichten, wie z. B. Metallnitride, -oxide oder hartamorphe Kohlenstoffschichten werden gewöhnlich in Schichtdicken bis ca. 10 [mu]m angewendet.Die Herstellung solcher Schichten wird industriell sehr gut beherrscht, weshalb sie zum Verschleißschutz auf Werkzeugen und Komponenten eingesetzt werden.Die Herstellung dickerer Schichten (>10 [mu]m) mit PVd-Verfahren ist eine Herausforderung. Neben störenden Eigenspannungszuständen bilden sich bei dickeren Schichten oft inhomogene Schichtstrukturen aus, die durch Wachstumsdefekte oder eingelagerte Partikel hervorgerufen werden. Deren Bildung oder zumindest deren weiteres Wachstum muss beim Beschichtungsprozess verhindert werden. Dies kann beispielsweise durch einen geeigneten Lagenaufbau der Schichten oder durch eine optimierte Prozessführung erreicht werden. über eine nachträgliche Schleifbearbeitung dieser Schichten konnte nachgewiesen werden, dass sie für eine Strukturierung ausreichend homogen sind. Damit ergeben sich zahlreiche neue Einsatzmöglichkeiten.

Authors:   Kaulfuß, Frank; Zimmer, Otmar
Journal:   Vakuum in Forschung und Praxis
Volume:   22
edition:   2
Year:   2010
Pages:   39
DOI:   10.1002/vipr.201000412
Publication date:   01-Apr-2010
More about Wiley
Your browser is not current. Microsoft Internet Explorer 6.0 does not support some functions on Chemie.DE