My watch list
my.chemeurope.com  
Login  

Metallkatalysierte Anellierungen durch Aktivierung und Spaltung von C‐H‐Bindungen

Abstract

Die außerordentliche Zunahme der Zahl katalytischer Umwandlungen über eine metallvermittelte Aktivierung von zuvor als inert angesehenen C‐H‐Bindungen zeugt von einem grundlegenden Wandel auf dem Gebiet der Synthesechemie. Während die meisten Reaktionen mit C‐H‐Aktivierung einfache Funktionalisierungen oder Additionen sind, wuchs in den letzten Jahren das Interesse an verwandten Umwandlungen, die formal als Cycloadditionsprozesse betrachtet werden können. Diese Reaktionen sind besonders für die Synthese vielversprechend, da sie die schnelle und nachhaltige Umwandlung leicht zugänglicher Substrate in wertvolle cyclische Produkte ermöglichen. In vielen Fällen entstehen bei diesen Anellierungsreaktionen metallacyclische Intermediate, die denen der herkömmlichen metallkatalysierten Cycloadditionen ungesättigter Vorstufen ähneln.

Anellierungen durch C‐H‐Aktivierung, die formal als Cycloadditionsprozesse betrachtet werden können, haben in den letzten Jahren immer mehr Interesse gefunden. Diese Reaktionen sind besonders vielversprechend für die Synthese, da sie die schnelle und nachhaltige Umwandlung leicht zugänglicher Substrate in wertvolle cyclische Produkte ermöglichen.

Authors:   Moisés Gulías, José Luis Mascareñas
Journal:   Angewandte Chemie
Year:   2016
Pages:   n/a
DOI:   10.1002/ange.201511567
Publication date:   22-Jun-2016
More about Angewandte Chemie
  • News

    Infrared Held in a Pincer

    Many applications, from fiber-optic telecommunications to biomedical imaging processes require substances that emit light in the near-infrared range (NIR). A research team in Switzerland has now developed the first chromium complex that emits light in the coveted, longer wavelength NIR-II r ... more

    How Green Is Your Plastic?

    Despite the best efforts of industry to work towards sustainability, most plastics (or polymers) are still made using non-renewable fossil fuels. However, researchers have now found an economical method for producing biobased acrylate resins. The study, published in the journal Angewandte C ... more

    At Last: Separated and Freshly Bound

    The carbon–hydrogen bonds in alkanes—particularly those at the ends of the molecules, where each carbon has three hydrogen atoms bound to it—are very hard to “crack” if you want to replace the hydrogen atoms with other atoms. Methane (CH4) and ethane (CH3CH3) are made up, exclusively, of su ... more

More about Wiley
Your browser is not current. Microsoft Internet Explorer 6.0 does not support some functions on Chemie.DE