My watch list
my.chemeurope.com  
Login  

Die Wassergas‐Shift‐Reaktion in der organischen Synthese

Abstract

Seit ihrer Entdeckung vor mehr als hundert Jahren hat die Wassergas‐Shift‐Reaktion (WGSR) entscheidende Bedeutung in der industriellen Chemie, indem sie den Wasserstoff zur Beschickung grundlegender großtechnischer Prozesse wie der Haber‐Bosch‐Synthese von Ammoniak liefert. Obwohl die Produktion von Wasserstoff immer noch die Hauptanwendung der WGSR ist, markierte die Einführung der homogenen Katalyse in den 1970er Jahren den Beginn einer Synergie zwischen der WGSR und der organischen Chemie. Dabei wurde das Reduktionsvermögen des CO/H2O‐Paars in der Synthese von Feinchemikalien nicht nur für Hydrierungsreaktionen genutzt, sondern auch für katalytische Prozesse, deren Umsatz einen Reduktionsschritt im Katalysezyklus erfordert. Ungeachtet des Potenzials und der einzigartigen Eigenschaften der WGSR sind ihre Anwendungen in der organischen Synthese bisher noch wenig entwickelt. Dieses Thema wird hier kritisch besprochen in der Hoffnung, dass eine erhöhte Wahrnehmung zu neuen, kreativen Arbeiten auf dem Gebiet anregt.

Ein Klassiker auf neuen Wegen: Neben ihrer fundamentalen Rolle zur Herstellung von Wasserstoff hat die Wassergas‐Shift‐Reaktion in einer Vielzahl reduktiver Umwandlungen in der organischen Synthese Anwendung gefunden. Dazu gehören Hydrierungsreaktionen ebenso wie katalytische reduktive Gesamtprozesse, in denen das CO/H2O‐Paar als terminales Reduktionsmittel wirkt.

Authors:   Andrea Ambrosi, Scott E. Denmark
Journal:   Angewandte Chemie
Year:   2016
Pages:   n/a
DOI:   10.1002/ange.201601803
Publication date:   06-Sep-2016
More about Angewandte Chemie
  • News

    Methane from Carbon Dioxide

    Recycling carbon dioxide (CO2), especially through conversion to methane (CH4), is compelling while anthropogenic CO2 emissions are still rising. A useful process for this transformation is photothermal methanation, in which CO2 and hydrogen are catalytically converted into CH4 and water u ... more

    Liquid Fuels from Carbon Dioxide

    A new electrocatalyst called a-CuTi@Cu converts carbon dioxide (CO2 ) into liquid fuels. As reported by a team of Chinese researchers in the journal Angewandte Chemie, active copper centered on an amorphous copper/titanium alloy produces ethanol, acetone, and n-butanol with high efficiency. ... more

    Anionic Nickel

    Metal catalysts are widely used in the production of drugs, dyes, adhesives, and plastics. Researchers have now discovered an intriguing property of nickel as a catalyst: it is able to catalyze the coupling of aromatic hydrocarbons in its anionic form, the nickelate ion. In this form, the t ... more

More about Wiley
Your browser is not current. Microsoft Internet Explorer 6.0 does not support some functions on Chemie.DE